ATG PFLANZENÖL-UMRÜSTSYSTEM

Umrüstung von Dieselmotoren auf Pflanzenölbetrieb

ATG Pflanzenöl-Umrüstsystem

  • Ermöglicht den Betrieb von Dieselfahrzeugen und -motoren mit reinem Pflanzenöl oder Altspeiseöl
  • Schonender Motorstart mittels Zweitanksystem
  • Hohe Betriebssicherheit durch Umschaltautomatik und Diesel-Schnellspülung
  • Kraftstoffvorwärmung mit ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis)
  • Praxisbewährtes System – tausendfach installiert
  • Passend für Dieselfahrzeuge und Dieselmotoren aller Art: Pkw, Lkw, Transporter, Busse, Traktoren, Schlepper, Landmaschinen, Baumaschinen, Dieselaggregate, etc.
  • Reiner Dieselbetrieb weiterhin möglich
  • Pflege- und wartungsfreies System

 

Warum Pflanzenöl (Pöl)?

Pflanzenöl und AltspeiseölAngesichts steigender Kraftstoffpreise und dem Klimawandel bieten sich zunehmend biogene Kraftstoffe, als günstige und umweltfreundliche Alternative zum herkömmlichen Dieselkraftstoff an.

Naturbelassene Pflanzenöle, wie Rapsöl, Sojaöl oder Sonnenblumenöl, sind CO2-neutral, schwefelfrei und ungiftig. Neben reinen Pflanzenölen ist auch die Verwendung von Altspeiseölen möglich, sofern diese entsprechend gereinigt sind.

Pflanzenöle dürfen nicht mit Biodiesel (RME) verwechselt werden. Biodiesel wird chemisch aufbereitet und ist wesentlich teurer in der Herstellung.

Kraftstoffverbrauch und Leistung bleiben mit Pflanzenöl nahezu unverändert.

 

Warum umrüsten?

Düsen/Injektoren Pflanzenöl

Reine Pflanzenöle oder Altspeiseöle besitzen eine wesentlich höhere Viskosität und Zündtemperatur als Dieselkraftstoff und müssen deshalb zum Betrieb von Dieselmotoren erhitzt werden.

Nicht erwärmte Pflanzenöle führen zu Startschwierigkeiten und wirken sich negativ auf Leistung und Lebensdauer des Motors aus. Kaltes, dickflüssiges Pflanzenöl belastet das Einspritzsystem und wird unzureichend verbrannt. Auf Dauer können unverbrannte Kraftstoffreste zu verkokten Injektoren und Ablagerungen in den Brennräumen des Motors führen.

Letztendlich ist für den langfristigen und reibungslosen Pflanzenölbetrieb eine Umrüstung zwingend notwendig.

 

Das ATG Pflanzenöl-Umrüstsystem

Das ATG PFLANZENÖL-UMRÜSTSYSTEM (2-Tank-System mit Kraftstoffvorwärmung) ist die praxisbewährte Lösung für den Betrieb von Dieselmotoren mit unbehandelten Pflanzenölen.

Die Hauptbestandteile sind

ATG Bedienteil

  • Bedienteil mit LED-Anzeige
  • elektrische Umschalteinheit zur Tankumschaltung
  • elektrische Kraftstoffvorwärmung
  • Wärmetauscher für Kühlwasserkreislauf
  • Steuerelektronik für Umschaltautomatik und Diesel-Schnellspülung
  • vorkonfektionierter Kabelsatz
  • ein geprüfter Zusatztank (optional)

Der optional im Lieferumfang enthaltene Zusatztank ist in unterschiedlichen Formen und Größen erhältlich (siehe Kraftstofftanks) und wird an einer geeigneten Stelle angebracht.

Die elektrische Umschalteinheit dient zur Umschaltung zwischen den Kraftstofftanks und zur Spülung des Kraftstoffsystems.

Um den kalten Motor und das Einspritzsystem zu schonen, erfolgt der Kaltstart generell mit Dieselkraftstoff.

Sobald die Betriebstemperatur des Motors erreicht ist, wird automatisch auf Pflanzenölbetrieb umgeschaltet. Es findet ein weicher Übergang von Diesel auf Pflanzenöl statt.

Der Wärmetauscher erhitzt in Kombination mit der elektrischen Kraftstoffvorwärmung das Pflanzenöl auf eine optimale Temperatur. Der erwärmte Treibstoff entlastet das Einspritzsystem und wird von den Einspritzdüsen feiner zerstäubt. Er zündet leichter und verbrennt vollständiger und ist damit kraftstoffsparend und motorschonend.

Solange der Motor betriebswarm ist, kann dieser im Pflanzenölmodus abgestellt und wieder gestartet werden. Erst wenn der Motor länger als eine Stunde abgestellt werden soll, wird vor Betriebsende wieder auf Dieselbetrieb umgeschaltet. Eine automatisch eingeleitete Schnellspülung spült Leitungs- und Einspritzsystem innerhalb kurzer Zeit mit Diesel und gewährleistet, dass der Motor problemlos kalt gestartet werden kann.

Um einen unbeabsichtigten Motorstop zu verhindern, erinnert ein kurzer Warton an das Zurückschalten auf Diesel, wenn der Motor im Pflanzenölmodus abgestellt wird.

 

Installation und Lieferumfang

ATG Pflanzenöl-Umrüstkit

Das ATG PFLANZENÖL-UMRÜSTSYSTEM ist als 12 und 24 Volt-Ausführung für verschiedene Motorleistungsklassen (bis 50 kW, 75 kW, 150 kW, 250 kW, 500 kW, 1 MW) erhältlich.

Alle relevanten Komponenten sind im Lieferumfang enthalten:

Bedienteil (Modus automatisch oder manuell), elektrische Umschalteinheit (Tankumschaltung, Spülung/Entlüftung) mit integrierter elektrischen Kraftstoffvorwärmung (DIESELTHERM inkl. ABE), Thermoschalter (Temperaturregelung), Steuerelektronik mit Summer (Diesel-Schnellspülung, Warnung bei Abstellen auf Pflanzenöl), Wärmetauscher für Kühlwasserkreislauf, Kraftstoffleitungen, Kraftstoffvorfilter, Relais, vorkonfektionierter Kabelsatz mit Stecker, Sicherungen und Schutztüllen, div. Kleinmaterial, ausführliche Einbauanleitung

 

Referenzen

Mit über 20 Jahren Erfahrung ist ATG führender Anbieter auf dem Gebiet der Pflanzenölumrüstung. Inzwischen wurden rund 10.000 Dieselfahrzeuge und -motoren verschiedenster Hersteller mit dem praxisbewährten ATG PFLANZENÖL-UMRÜSTSYSTEM auf den Betrieb mit Pflanzenöl umgerüstet, davon ca.

  • 5000 Pkw und Transporter: Alfa Romeo, Audi, BMW, Chevrolet, Citroën, Daihatsu, Dodge, Fiat, Ford, Holden, Hyundai, Isuzu, Iveco, Jeep, Kia, Land Rover, Mazda, Mercedes-Benz, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Proton, Renault, Smart, Seat, Skoda, Ssangyong, Toyota, Vauxhall, Volkswagen, Volvo

  • 3000 Lkw und Busse: DAF, MAN, Mercedes-Benz, Neoplan, Iveco, Renault, Scania, Setra, Volvo

  • 1000 Schlepper, Land- und Baumaschinen: AGCO, Case IH, CAT, Claas, Deutz-Fahr, Fendt, Fiat, IHC, JCB Fastrac, John Deere, Lamborghini, Massey Ferguson, MB-Trac, New Holland, Pasquali, Renault, Same, Steyr

  • 1000 Stationärmotoren, Generatoren und BHKW (Blockheizkraftwerke): CAT, Deutz, Fiat Powertrain FPT, Iveco, John Deere, Kubota, Lister Petter, Lombardini, Mitsubishi, MWM, Perkins, Scania, Volvo, Volvo Penta, Yanmar

 

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Kann auch mein Fahrzeug umgerüstet werden?
Das ATG PFLANZENÖL-UMRÜSTSYSTEM ist für Vor-/Wirbelkammermotoren und Direkteinspritzer mit Reihen- oder Verteilerpumpe von Bosch, Diesel-Kiki, Nippon-Denso oder Zexel geeignet. Die Umrüstung von Dieselmotoren mit Hochdruck-Einspritzsystemen wie Pumpe-Düse- oder Common-Rail-Einspritztechnik ist ausschließlich über ATG und deren Partner möglich. Der optional im Lieferumfang enthaltene Zusatztank (siehe Kraftstofftanks) ist abhängig vom Fahrzeugtyp und den Platzverhältnissen auszuwählen. Bei weiteren Fragen zur Umrüstung beraten wir Sie gerne persönlich (siehe Kontakt).
Wo kann ich ein Umrüstkit bestellen?
Das ATG PFLANZENÖL-UMRÜSTSYSTEM ist direkt bei ATG (siehe ATG Shop) oder bei ATG Partnern erhältlich.
Wo kann ich mein Fahrzeug umrüsten lassen?
Die Umrüstung kann von einem ATG Partner oder nach Absprache von einer beliebigen Kfz-Werkstätte durchgeführt werden. Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis für Dieselmotoren vorausgesetzt, kann der Einbau mit beiliegender Einbauanleitung auch selbst vorgenommen werden.
Muss ich nach der Umrüstung zum TÜV?
Nach StVZO § 19 Abs. 2 erlischt die Betriebserlaubnis eines Fahrzeugs, wenn „Änderungen vorgenommen werden, durch die das Abgas- und Geräuschverhalten beeinflusst wird“. Insbesondere Änderungen an Einspritzanlage und Einspritzdüsen sowie Veränderungen an der Motorsteuerung führen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis wenn kein erforderliches Gutachten (z. B. von TÜV oder DEKRA) zur Wiedererlangung der Betriebserlaubnis vorhanden ist. Ein Fahrzeug, das ohne Betriebserlaubnis betrieben wird, besitzt keinen Versicherungsschutz. Bei der Fahrzeugumrüstung mit dem ATG PFLANZENÖL-UMRÜSTSYSTEM werden keinerlei Änderungen an fahrzeug- und abgasrelevanten Teilen (Einspritzpumpe, Einspritzdüsen, Motorsteuerung) vorgenommen. Die Kraftstoffvorwärmung DIESELTHERM (im Lieferumfang enthalten) wird mit einer gesetzlich vorgeschriebenen ABE (allgemeine Betriebserlaubnis) geliefert. Nach der Umrüstung ist das Fahrzeug bei einer Technischen Prüfstelle (TÜV/DEKRA) vorzustellen, da der Zusatztank (Lieferung inkl. TÜV-Druckbescheinigung) eingetragen werden muss.
Ist die Umrüstung an das Fahrzeug gebunden?
Nein, der Originalzustand, z. B. beim Verkauf des Fahrzeugs, kann problemlos wieder hergestellt werden, da an Motor und relevanten Fahrzeugteilen keine Änderungen vorgenommen werden. Alle Komponenten können bei einem Fahrzeugwechsel wieder verwendet werden.
Gibt es Langzeituntersuchungen über den Betrieb von Dieselmotoren mit Pflanzenöl?
Es ist durch Tests und Studien bekannt, dass angewärmtes Pflanzenöl den Eigenschaften von Dieselkraftstoff sehr nahe kommt und deshalb genauso gut und effektiv verbrennt. Aufgrund der gesammelten Erfahrungen hat sich gezeigt, dass nahezu jeder Dieselmotor nach einer Umrüstung mit Pflanzenöl betrieben werden kann, sofern der Motor gewartet und technisch im einwandfreien Zustand ist (Kompression, Einspritzdüsen/Injektoren, Glühkerzen, …).
Kann ich auch im Winter bzw. bei Minustemperaturen Pflanzenöl fahren?
Reines, unbehandeltes Pflanzenöl wird bei Minustemperaturen zunehmend dickflüssiger und zäher. Je nach Art und Beschaffenheit des Pflanzenöls tritt dieser Zustand früher oder später ein (kaltgepresstes Rapsöl bleibt bis zu -15 °C flüssig). Um die Fliessfähigkeit des Pflanzenöls zu gewährleisten, ist das Beimischen von normalem Dieselkraftstoff bei Minustemperaturen empfehlenswert (ab 0 °C ca. 10 % Diesel in Pflanzenöltank). Dank des 2-Tank-Systems ist bei extremer Kälte vorübergehend auch reiner Dieselbetrieb möglich.
Inwiefern beeinflusst der Betrieb mit Pflanzenöl die Eigenschaften des Motors?
In der Regel bleiben die Motoreigenschaften (Motorlauf, Leistung, Verbrauch, …) unverändert.
Können auch Standheizungen mit Pflanzenöl betrieben werden?
Standheizungen sind nicht für den Betrieb mit Pflanzenöl geeignet. Durch das Zweitank-System können Standheizungen weiterhin mit Diesel betrieben werden.
Was ist der Unterschied zwischen Pflanzenöl und Biodiesel?

Pflanzenöl = Pöl

Naturbelassene Pflanzenöle sind im reinen, unbehandelten Zustand CO2-neutral und frei von Schwefel und Umweltgiften.

Weitere Vorteile von Pflanzenöl

  • billig
  • ungiftig
  • biologisch schnell abbaubar
  • Wassergefährdungsklasse 1
  • stark reduzierte Unfall- bzw. Feuergefahr, da Flammpunkt über 100 °C
  • geringer Energieeinsatz bei der Herstellung
  • kurze Transportwege
  • Schonung begrenzter fossiler Rohstoffe
  • Unterstützung der heimischen Landwirtschaft
  • regionale Wertschöpfung
Biodiesel = Rapsmethylester = RME = B100

Biodiesel wird chemisch aufbereitet und ist wesentlich teurer als Pflanzenöl. Problembehaftet ist die Beständigkeit von Kunststoff- und Gummiteilen (Dichtungen), die mit Biodiesel in Berührung kommen. Wird Biodiesel in nicht angepassten Systemen verwendet, sind Leckagen im Kraftstoffsystem und Defekte an Einspritzpumpen die häufigsten Störungen, da die Komponenten des Kraftstoffsystems vom Biodiesel angegriffen und regelrecht aufgelöst werden können. Bei der Verwendung von reinem, unbehandelten Pflanzenöl treten diese Probleme nicht auf.